Farne fuer den Garten

Farne für den Garten

Farne sind wunderschöne Grünpflanzen, die auch im Schatten gut gedeihen. Diese Arten eignen sich für den schattigen Gartenbereich.

Hirschzungenfarn

Der Hirschzungenfarn (Asplenisum scolopendrium) mag es feucht und er liebt kalkigen Boden. Seine Blätter haben nicht die typische Wedelform, sondern sind zungenförmig und gewellt. Er ist nur in nicht allzu harten Wintern wintergrün. Die Pflanzen sollten bei Frost deshalb mit Mulch und Reisig geschützt werden. Hirschzungenfarne werden bis zu 60 cm hoch, bleiben eher kompakt und breiten sich nicht so sehr in die Breite aus.

Japanischer Regenbogenfarn

Der japanische Regenbogenfarn (Athyrium niponicum) bevorzugt feucht-sauren Boden. Die Pflanzen sind grün mit leichtem Silberschimmer. Es gibt Sorten dieses Farns mit rötlicher Zeichnung. Japanische Regenbogenfarne wachsen leicht buschig und werden bis zu 70 cm hoch.

Königsfarn

Der Königsfarn (Osmunda regalis) gehört mit einer Wuchshöhe von bis zu 120 cm zu den größeren Farnarten. Er braucht feuchten und eher sauren Boden. Königsfarne haben lange, aufrechte Blätter und wachsen buschig.

Perlfarn

Der Perlfarn (Onoclea sensibilis) ist ein hellgrüner Farn mit einer Wuchshöhe von bis zu 50 cm. Die lockeren Horste färben sich im Herbst gelb. Diese unkomplizierte Farnart kommt sowohl im Schatten als auch im Halbschatten zurecht. Lediglich Spätfrost kann den Pflanzen schaden. Die Neuaustriebe sind sehr empfindlich und können abfrieren.

Pfauenradfarn

Der Pfauenradfarn (Adiantum pedatum) findet man meist an kühlen, feuchten Plätzen, an denen nur wenig Sonne hinkommt. Er wird bis zu 40 cm hoch. Seine Blätter sehen auch in Vasen hübsch aus und werden gern für Blumensträuße verwendet.

Rippenfarn

Der Rippenfarn (Blechnum spicant) ist ein einfacher, aber beliebter Farn. Er ist sehr genügsam und gedeiht auf saurem Boden besonders gut. Bis zu 70 cm wird er hoch und ist ein idealer Kandidat für Sumpfbeete und Teichränder.

Straußfarn

Der Straußfarn (Matteucia struthiopteris) ist optisch ein Farn wie aus dem Bilderbuch. Diese wintergrüne Pflanze wird bis zu 150 cm hoch. Er vermehrt sich stark über Asuläufer. Seine Ausbreitung muss man deshalb etwas im Auge behalten.

Weicher Schildfarn

Der weiche Schildfarn (Polystichum setiferum) hat das typische Aussehen eines Farn. Er wächst buschig in die Breite und wird bis zu 90 cm hoch. Weicher Schildfarn eignet sich gut, um Lücken im Garten zu schließen, an denen aufgrund des Schattens kaum etwas anderes wächst.

Wurmfarn

Der Wurmfarn ( Dryopteris filix-mas) kann eine Wuchshöhe von über 100 cm erreichen. Er wächst eher aufrecht, doch seine Blätter hängen seitlich über. Wurmfarn ist einer der wenigen Farne, die sowohl im Schatten als auch an sonnigen Standorten zurecht kommt, solange er es ausreichend feucht hat.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.