Gartenteich anlegen

Gartenteich anlegen – Anleitung

Ein Gartenteich ist ein wertvolles Biotop, das schon nach kurzer Zeit viele Tiere und Pflanzen beheimatet. So könnt ihr einen Gartenteich anlegen.

Wissenswertes zum Anlegen eines Gartenteichs

Ein Gartenteich braucht einen eher sonnigen Standort. Sonnenzeiten von mindestens sechs Stunden pro Tag sind ideal.

Um möglichst wenige Probleme mit dem biologischen Gleichgewicht zu haben, sollte der Gartenteich mindestens 7 qm groß sein. Je größer umso besser.

Ähnliches gilt für die Tiefe des Teiches Damit er sich im Sommer nicht zu stark erwärmt und im Winter nicht bis zum Boden durchfriert, sollte er möglichst tief, mindestens aber 60 cm tief sein.

Jeder Teich braucht eine Flachwasserzone, denn im flachen Wasser und der direkt angrenzenden Uferzone existiert die größte Artenvielfalt.

Gartenteich anlegen – Schritt-für-Schritt-Anleitung

  1. Zuerst wird die spätere Teichfläche abgestochen oder abgesteckt. Dabei sollte immer eine leichte Zugabe mit eingeplant werden.
  2. Danach wird die Erde ausgehoben. Dabei werden gleichzeitig die Teichzonen unterschiedlicher Tiefe mit bedacht und entsprechend geformt.
  3. Von Grund des fertig ausgehobenen Teichs werden alle größeren Steine entfernt. Sie könnten sonst später die Teichfolie beschädigen. Anschließend wird eine Schicht Sand ausgebreitet.
  4. Über die Sandschicht kommt ein Teichvlies. Dieses ist ein zusätzliches Polster, um die Folie zu schützen.
  5. Die Menge der benötigten Teichfolie misst ihr am Besten mit einer Schnur und schlagt sowohl in der Länge als auch in der Breite 40 – 50 cm drauf.
  6. Auf den Teichgrund könnt ihr jetzt gewaschenen Kies verteilen. Dort, wo ihr Pflanzen direkt einsetzen möchtet, braucht ihr Spezialerde für Gartenteiche. Normale Erde, Kompost u. Ä. Ist zu nährstoffreich.
  7. Im Uferbereich modeliert ihr nun die Teichfolie so ein, dass ihr Ende irgendwo noch 2 cm heraus schaut. Ihr könnt den Rand des Teiches mit Erde gestalten. Allerdings müsst ihr wissen, dass das Ufer in trockenen Zeiten dem Teich Wasser entzieht, was im Grunde ein natürlicher Vorgang ist. Wenn ihr das unbedingt verhindern wollt, könnt ihr Kies verwenden, der wie eine Sperre wirkt.
  8. Pflanzen sind wichtig für das biologische Gleichgewicht im Teich. Etwas die Hälfte bis ein Drittel sollten aber frei bleiben. Wer stark wuchernde Pflanzen wählt, muss diese im Zaum halten, damit das noch gewährleistet ist.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.