Hochbeet selber bauen – 5 Ideen

Ein Hochbeet macht rückenfreundliches Gärtnern möglich und schützt das Gemüse gegen Schnecken und Co. So lässt sich ein Hochbeet selber bauen.

Hochbeet aus Kompostern selber bauen

Das erste Video zeigt ein Hochbeet aus Holzkompostern. Es ist sinnvoll, nicht die billigste Variante zu nehmen, denn mit dieser hat man nicht lange Freude. Hier wurde die stabilere Variante umfunktioniert. Eine tolle Idee für alle, die es nicht so mit dem Selberbauen haben.

Geeignet sind auch Gitterkomposter. Das Metall ist witterungsbeständig und stabil. Seine Optik muss man mögen. Es wäre aber auch möglich, ihn mit Holz, Weidenzaun oder Ähnlichem zu verkleiden.

Hochbeet mit Pflanzsteinen selber bauen

Pflanzsteine sind eine gute Möglichkeit, unkompliziert ein Hochbeet hochzuziehen. Die Steine selbst können ebenfalls bepflanz werden. Hier wurden rechteckige Pflanzsteine verwendet, was den Bau recht einfach macht. Es gibt aber auch mondförmige Pflanzsteine, wenn es ein rundes Hochbeet werden soll.

Hochbeet aus Fichtenholz selbst bauen

Beste Handarbeit und noch dazu ein Platzwunder ist dieses Hochbette. Es besteht aus Fichtenholz, das im Farbton Douglasie gestrichen wurde. Holz-Hochbeete müssen gut gepfegt und im Inneren mit Folie geschützt werden, damit man lange Freude damit hat.

Hochbeet aus Europaletten bauen

Ich finde, Möbel aus Paletten sehen gern mal etwas „schedderig“ aus. Damit am Ende etwas Schönes draus wird, muss man nochmal ran und es etwas aufhübschen. Dieses Hochbeet aus Paletten ist ganz gut gelungen, weil senkrechte Bretter und Blumen die häßlichen Streben der Paltte abdecken.

Hochbeet mit Steinen bauen

Sehr stabil, aber auch sehr teuer ist dieses Hochbeet. Die Steine bekommt ihr in Baumärkten oder beim Steinmetz. Mehrere Tausend Euro kostet das Material. Dafür könnte man viel Gemüse kaufen.

Kommentar (1) Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.